thematisches Seitenbild
Blindenhörbücherei

Blindenhörbücherei

Die Blindenhörbücherei des Medienzentrums "Stimme der Hoffnung" betreut seit 1964 blinde und sehbehinderte Menschen vorwiegend in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Einige Hörer gibt es auch im weiteren europäischen und außereuropäischen Ausland.

Regelmäßig werden elf Abonnement sowie fast 500 Buchtitel auf DAISY-CD, MP3-CD und Audio-Kassette ausgeliehen. Ungeachtet der Zugehörigkeit zu einer Kirche oder einem Blindenverein kann jeder Sehbehinderte oder Blinde die gewünschte Literatur kostenlos beziehen. Das Programm der regelmäßigen Veröffentlichungen reicht von Andachten über Bibelstudienmaterial und Gesundheitstipps bis zur bundesweit bekannten Zeitschrift “Entscheidung”, die im Auftrage der Herausgeber gelesen und versandt wird. Etwa 18.500 CDs und 5.100 Tonbandkassetten wurden 2014 im Abonnement an etwa 2.400 Hörer versandt.

Regelmäßige Regionaltreffen mit Blinden und Sehbehinderten ermöglichen einen persönlichen Kontakt zu Hörerinnen und Hörern sowie zu ehrenamtlichen Helfern vor Ort.

© Andre J. Thäder

Darüber hinaus wird alle 2 Jahre in Zusammenarbeit mit dem Advent-Wohlfahrtswerk e.V. eine Blindenfreizeit durchgeführt. 2015 fand diese auf der Nordseeinsel Borkum statt. Vom 6. bis 20. Juni 2017 geht es nach Lohmen im Elbsandsteingebirge.

Leiter der Blindenhörbücherei ist seit Januar 2006 Pastor Andre J. Thäder, verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Töchtern und inzwischen dreifacher Großvater. Davor war er fast 24 Jahre als Seelsorger in Kirchengemeinden sowie in der Jugendabteilung der Freikirche tätig.

Aufnahmestudio mit Sprecherraum

Zum Team der Blindenhörbücherei gehören auch drei Mitarbeiterinnen in Teilzeit. Sie  sind für die Koordination der Arbeitsabläufe, das Kopieren der Tonträger und den Versand der Abonnements und Hörbücher verantwortlich bzw. als Sprecherinnen tätig. Mehrere ehrenamtliche Helfer setzen sich bei den Aufnahmen sowie beim Kopieren und Versenden der Tonträger ein. Tontechniker des Medienzentrums kümmern sich um die Bearbeitung der Aufnahmen.

Die Hörbücherei kopiert und versendet zusätzlich seit 1988 wöchentlich die Info-CD "Darmstadt Aktuell", die von den "Darmstädter Stereo- und Tonbandfreunden" im Auftrag der Stadt für ältere sowie für sehbehinderte und blinde Mitbürger zusammengestellt wird. Dazu kommt vierteljährlich die Mitglieder-CD "Gemeinsam" der Bezirksgruppe Darmstadt-Südhessen des Blinden- und Sehbehindertenbundes Hessen sowie andere Auftragsarbeiten, z.B. für die Blinden- und Sehbehindertenseelsorge der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Die Arbeit dieser Abteilung wird ausschließlich durch Spenden finanziert, die von den Hörern, von Mitgliedern der Freikirche und von anderen Förderern gegeben werden, sowie durch Auftragsarbeiten.

Für Literatur in Punktschrift besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem "Verein Blindendienst" in Strengelbach/Schweiz. Nähere Informationen sowie ein Buchkatalog können direkt bei der Blindenhörbücherei angefordert werden.

Siehe auch:

Medienzentrum Stimme der Hoffnung

© Siebenten-Tags-Adventisten in MRV

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe